03.04.2020

So schützen wir Bewohner und Mitarbeitende

Das Corona-Virus ist für ältere und vorerkrankte Menschen besonders gefährlich. Deshalb gelten in den cts-SeniorenHäusern seit einiger Zeit besonders strenge Richtlinien zum Schutz der Bewohner und der Mitarbeitenden.
Bild

Die Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken hat bereits Anfang März im Rahmen ihres verbundweiten Pandemie-Managements Informationen, Regelungen und fortlaufende Dokumentationen zum Umgang mit dem Virus in all ihren Häusern in Kraft gesetzt:


„Wir haben frühzeitig Besuchsverbote konsequent umgesetzt, eine vorsorgliche Quarantäne für Mitarbeitende ausgesprochen, die von Reisen aus Risikogebieten zurückgekommen sind“, sagt cts-Geschäftsführer Rafael Lunkenheimer. „Ebenso haben wir die Cafeterien für externe Gäste geschlossen und genaue Regelungen für die Gäste der Kurzzeitpflege und externe Dienstleister definiert (Friseur, Fußpflege, Ärzte, Handwerker…). Wir haben die Tagespflege-Angebote geschlossen und genaue Regelungen für die Gäste der Kurzzeitpflege und die Bewohner des Betreuten Wohnens definiert.“


Ebenso haben wurden in den Häusern der cts frühzeitig und konsequent die Empfehlungen des RKI zum Schutz der Mitarbeitenden umgesetzt. Grundsätzlich fehlen für alle Mitarbeitenden im Patientenkontakt Schutzkittel und Schutzmasken. Auf letzteren Mangel haben wir inzwischen reagiert, indem wir mit Hilfe von vielen Freiwilligen selbst Schutzmasken nähen – und möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich für dieses außerordentliche Engagement bedanken.


cts- Hygienemanagerin Bianca Bienmüller: „Leider ist es trotz aller streng eingehaltener Vorsichtsmaßnahmen, Richtlinien des Robert-Koch-Institutes sowie interner Vorgaben nicht möglich, ein Infektionsrisiko komplett auszuschließen. Umso wichtiger ist es auch weiterhin, zum Wohle der Bewohner, der Patienten und der Mitarbeitenden die Schutzmaßnahmen strikt einzuhalten.“


Wir versichern Ihnen, dass wir auch in dieser für uns alle herausfordernden Situation alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unsere Bewohner und Mitarbeitenden zu schützen – dies steht für uns alle an allererster Stelle.


Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

SeniorenHaus Immaculata Pastor-Erhard-Bauer-Straße 4, 66589 Wemmetsweiler 0 6825 / 95971 - 0 0 6825 / 95971 - 142 info@seniorenhaus-immaculata.de
Stephanie Gläser
Hausleitung
Stephanie Gläser